Axel Kottal

Naturfotografie

Die Fotografie wurde mir eigentlich in die Wiege gelegt: Mein Vater war ein begeisterter Hobby-Fotograf und hat mich sehr früh unterstützt, seine Foto-Ausrüstung mitbenutzen lassen und später sogar überlassen.

Bei Fotoexkursionen im Umland meines Heimatortes Stockach lernte ich sehr viel über das Verhalten von Wildtieren und wie man sich verhalten muß, um zu guten Bildern zu kommen. Das ist auch heute noch der entscheidende Punkt: Nicht die die superteuere Fotoausrüstung macht Bilder, sondern die Kenntnis, wie sich meine „wilden“ Motive verhalten werden. 

Aber auch die Kameratechnik hat wichtige Fortschritte gemacht: Das Benutzen von hohen ISO-Werten lässt Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen zu und lautloses Auslösen erschreckt kein noch so empfindliches Wild mehr. Die geniale ProCapture-Funktion von Olympus ermöglicht Bilder, die konventionell einfach nicht möglich sind.

Ich selbst freue mich auch nach fast fünfzig Jahren Fotopraxis immer noch über ein gelungenes Foto und habe das Bedürfnis ständig besser zu werden. Wenn meinen Mitmenschen meine Fotos ebenfalls gefallen, habe ich alles richtig gemacht.