Thomas Pfleiderer

Menschen- und künstlerische Fotografie

Meine Leidenschaft, die Fotografie, versuche ich in Fotoclubs, in Fotokursen und bei Fotoevents, die ich auch organisiere, auf andere Fotografen zu übertragen. Gerade bei den Fotoevents möchte ich sowohl die Modelle als auch die Fotografen in eine andere Welt, in eine andere Zeit versetzen.

Ich möchte den Fotografen „das Sehen“ lernen um offen für Neues und die Kunst zu werden. In der Fotografie geht es mir eben nicht nur darum, die Technik zu lehren. Es geht mir um viel mehr als nur um den goldenen Schnitt zu zeigen. Es geht darum neue Sichtweisen kennenzulernen und diese dann auf die eigene Arbeit anzuwenden. Und natürlich auch um mehr Spaß an der Faszination Fotografie.

Außerdem mache ich gerne Gruppen- und Einzel-ausstellungen. Dort freut es mich insbesondere mit den Ausstellungsbesuchern in Kontakt und Diskussionen über die Fotokunst und das Wirken eines Bildes zu kommen.

Der direkte Kontakt mit einem Betrachter eines Bildes ist, vor allem in Zeiten der sozialen Medien, mit nichts zu vergleichen. Auch den Betrachtern von Bildern möchte ich die Kunst und die Emotionen in der Kunst näher bringen.