Zum Inhalt springen

Beate Nash

Natur- und Reise- und Architekturfotografie

Eigentlich komme ich aus dem handwerklichen und kreativen Bereich. Ich habe die Staatliche Zeichenakademie in Hanau besucht, mit Abschluss Goldschmiedemeister und Schmuckdesign. Zur Fotografie kam ich erst viel später, als Autodidakt, durch meine Tätigkeit als Journalistin im Kultur- und Umweltbereich.

Ich liebe es die Natur in ihrer Einzigartigkeit und Schönheit künstlerisch einzufangen, ob es sich nur um ein kleines Detail handelt, oder ein gewaltiges Bergmassiv. Für mich gibt es nichts Schöneres als mit dem Fotorucksack durch die Natur zu wandern. Das ist für mich Entspannung pur, optimal in der totalen Einsamkeit. Leider wird dies immer seltener unberührte Orte zu finden. Die Wälder werden suggestive vernichtet und geplündert, nach Blumenwiesen sucht man vergebens, unsere Insektenwelt steht kurz vor dem Kollaps, und der heimischen Tierwelt hat man ihr Habitat genommen. Um so wichtiger ist es den Menschen anhand der Fotografie die immense Schönheit der Natur näher zubringen, damit wir wieder lernen sie zu achten und zu schützen, bevor es zu spät ist.

Außerhalb der Naturfotografie, fasziniert mich Architektur-, Street- und Reisefotografie.

Ich fotografiere mit Canon 1DX  MK III und Canon 5D MK III. Objektive von Makro, Weitwinkel bis Tele.

Ich bin Mitglied in Umwelt- und Tierschutzverbände, Blühbotschafterin, und im Vorstand BUND, Ortsverband Radolfzell